Interview mit der Illustratorin Cecilia Carlstedt für LONI BAUR

Geposted von Nike Lohmann am

Die schwedische Künstlerin Cecilia Carlstedt hat für LONI BAUR die Schuber der ersten beiden Paletten illustriert. Cecilia arbeitete u. a. bereits für die Harpers Bazar, die ELLE, für Gucci oder für StellaMcCartney.

 

Foto: Klas Sjöberg

 

LONI BAUR: Wo hast Du das Malen gelernt? Wolltest Du immer schon Künstlerin werden? Erzähle uns gerne ein bisschen etwas über Dich und Deine Arbeit.

 

Cecilia Carlstedt: Ich habe schon immer gerne gemalt, und seit meiner frühen Kindheit habe ich mich sehr für Kunst interessiert. Ich glaube, andere Karrierewege habe ich für mich auch nie wirklich in Betracht gezogen. Nach einem Kunstgeschichte-Studium in Stockholm, einem Bachelor in Grafik-Design und einer Phase der experimentellen Bildgestaltung in London bin ich schließlich dort gelandet, wo es sich am natürlichsten für mich anfühlt: Bei der Illustration. Seitdem hatte ich die Chance, viele verschiedene Projekte mit Kunden aus den unterschiedlichsten Ländern umzusetzen. Das ist eines der größten Vorteile am Beruf der Illustratorin – dass er grenzenlos ist.

 

LONI BAUR: Du bist als Künstlerin und Illustratorin vor allem für Deine Arbeiten für bekannte Marken wie Vogue, ELLE, Swarovski, L'Oréal, Estée Lauder, Victoria Beckham oder Tiffany’s bekannt. Was genau gefällt Dir an der Zusammenarbeit mit diesen Fashion- und Lifestyle-Brands?

 

Cecilia Carlstedt: Ich bevorzuge Projekte, bei denen es eher darum geht, ein bestimmtes Gefühl oder eine bestimmte Atmosphäre zu transportieren, weniger darum, eine Situation künstlerisch nachzuerzählen. Mir gefallen Offenheit und eine abstraktere Herangehensweise sehr, und ich finde, dass die Mode- und Beauty-Industrie mir diese Freiheit oft ermöglicht.

 

LONI BAUR: Welche Ideen stecken hinter Deinen Arbeiten für LONI BAUR / THE FACE EDITION? Was hat Dich zu den Illustrationen inspiriert?

 

Cecilia Carlstedt: Ich liebe es ganz besonders, Gesichter zu malen, und genau das war ja mein Briefing von Loni. Zusammen mit einer wunderschönen Farbpalette ergab das einen tollen Ausgangspunkt für diese zwei künstlerischen Interpretationen der zwei Looks.

 

LONI BAUR: Wie ist Deine eigene Einstellung zu Make-up? Trägst Du selbst Make-up und wenn ja, was ist Dein Lieblingslook?

 

Cecilia Carlstedt: Ich benutze tatsächlich jeden Tag Make-up – nicht viel, aber einfach, um meine Haut ebenmäßiger erscheinen zu lassen. Außerdem mag ich ein bisschen Farbe auf den Wangen und Augenbrauen. Make-up mit roten Lippen liebe ich besonders!

 

LONI BAUR: Loni und Du habt eine wichtige Sache gemeinsam: Ihr habt Euch beide getraut, groß zu träumen und eine Karriere als (Make-up-)Artist anzustreben – was Viele als schwierigen Weg sehen. Was hat Dir dabei geholfen, Dir große Ziele zu stecken, und diese dann auch zu erreichen?

 

Cecilia Carlstedt: Ich glaube, wie bei allen Karrierewegen im Kreativsektor ist es die Liebe zu dem, was man tut, die einen am meisten antreibt. Ich hatte nie irgendeinen Masterplan dazu, wie meine Karriere genau aussehen sollte. Für mich liegt der Fokus immer auf meiner aktuellen Arbeit, und der Zauber jeden Auftrags ist es, das Beste aus den Rahmenbedingungen, die einem gegeben wurden, herauszuholen.

 

← Älterer Post